Iscriviti e sostieni la cultura, è gratis!
Just some ambient music
Paper Color
Font Size

No comments yet

This article was automatically translated. ORIGINAL

Ist ein Tänzer nicht auch ein Sportler zu sein?

Was steckt hinter einer Bewegung?

vittoria Silluzio

Ballet dancer
24th February 2021

Man denkt oft, dass Tänzer nur Künstler sind und übersieht dabei, dass für eine gute Performance viel Zeit für die psycho-physische Vorbereitung des Körpers aufgewendet werden muss, der in diesem Fall das eigentliche Instrument der künstlerischen Übertragung ist. Das Training findet im Tanzstudio in Form von Unterricht und Proben und im Fitnessstudio durch gezielte Übungen zur sportlichen Vorbereitung des Tänzers statt. Man denke nur an die großen Tänzer der Geschichte, ohne zu weit zurückzugehen, an Roberto Bolle: Seine Körperform erinnert an die Ideale griechischer Statuen. Der Körper ist im hellenischen Statuenideal durch die Hervorhebung von Muskeln und Sehnen im Moment der maximalen Bewegungsexplosion gekennzeichnet.

Die Idee des Tänzer-Sportlers erfordert ein erhebliches Bewusstsein für den Körper und die menschliche Anatomie, um die Ziele der künstlerischen Darbietung optimaler zu erreichen.


Aber zurück zur eingangs gestellten Frage ... kann man den Tänzer auch als Sportler bezeichnen?
Mit der Entwicklung der Disziplin des Tanzes wird dem Tänzer eine hohe körperliche Leistung abverlangt, mit der notwendigen Konsequenz einer Kenntnis und eines Bewusstseins für den menschlichen Körper, um nicht nur für den Zweck der Bewegung selbst zu arbeiten, sondern für eine ständige Suche nach einer ausdrucksstarken und persönlichen Sprache (und nicht für einen einzelnen Wettbewerb wie ein Sportathlet).


Die Art der Muskulatur ist für das Auge nicht immer so ausgeprägt, vielmehr lässt die ästhetisch-strukturelle Zielsetzung des Tanzes die Tänzer lang und leicht, aber gleichzeitig stark erscheinen. Der Tänzer und der Sportler im Allgemeinen ist nicht nur erforderlich, um die Muskeln zu verwenden, um sich zu bewegen und zu trainieren, aber einmal das notwendige Bewusstsein für Ihren Körper erhalten, suchen Sie für die tiefen Muskeln, Zeichnung die größte Ausbeute. Diese Arbeitsmethode ermöglicht es Ihnen, große Bewegungen zu erreichen, mit weniger Anstrengung der oberflächlichen Muskeln, die erst nach der Aktivierung der tiefen Muskeln beteiligt ist.


Es ist jedoch wichtig zu sagen, dass sich der Tanz aus mehreren Gründen vom Sport unterscheidet, der wichtigste davon ist, dass der Tänzer seine Ermüdung nicht zeigen kann und soll, im Gegenteil, er muss alles einfach machen, damit das Publikum, das die Aufführung sieht, die Anstrengung, die auf der Bühne stattfindet, nicht wahrnimmt. Dies ist eines der grundlegenden Konzepte, das jungen, aufstrebenden Tänzern beigebracht wird: die körperliche Anstrengung ist auf die Geschichte und die Geste abgestimmt und wird selbst zum Motor der Bewegung.


Zusammenfassend kann man also sagen, dass es wichtig ist, bei aller Bedeutung, die der Künstlerschaft des Tänzers beigemessen wird, zu erkennen, dass die Art des körperlichen Einsatzes die gleiche ist wie die eines Sportlers, da die verwendeten körperlichen Strukturen und die Art und Weise, wie sie trainiert werden, fast die gleichen sind. Vergessen Sie nicht, dass der heutige Tänzer fast immer mit seinen Aktivitäten der Gymnastik Unterstützung, die helfen können und erhöhen die körperliche Leistungsfähigkeit und seine Leistung zu assoziieren ist erforderlich.
Es ist kein Zufall, dass Albert Einstein Rudolf Nurejew als "den Tänzer-Athleten Gottes" bezeichnet.


Die "Gymnastik" des Tänzers zielt auf eine Botschaft, ist eine nonverbale Sprache, die sich ihren Weg in die Welt bahnt durch den Einsatz eines vorbereiteten und athletischen Körpers, der einer Belastung ausgesetzt ist, die der von Sportlern im allgemeinsten Sinne des Wortes nicht unähnlich ist.


Hey, Do you like ilSalice.org?
Support our project with a donation
IlSalice.org is an idea by artists for artists, our aim is to create a community where culture is at the forefront, a space where you can share your passions and discover new ones. That's why your contribution is precious.